Sie sind hier: Zentrale | Spiele | Neverwinter Nights 2  Harry Boeck - Heimserver
Stand: 2009-01-03

Neverwinter Nights 2

Zu Weihnachten 2008 wollte ich mir mal wieder ein Rollenspiel gönnen und griff zu einem Titel, von dem ich erwartete, daß man unmöglich viel dran falsch machen kann - sowohl aus Sicht des erwartungsvollen Spielers als auch aus Sicht der Programmierer des Spiels und der Hardware- und Software-Anforderungen, die es stellen könnte. Da ich bereits alle anderen Titel der Forgotten Realms in verschiedenen Paketen zusammengestellt und auf der Infinity-Engine basierend kennengelernt hatte, war ich voller freudiger Erwartung, was diesen vorerst letzten Titel der Reihe angeht...

Inbetriebnahme und Fehlerorgie

Die Installation erfolgte - wie immer - im Admin-Modus. Die Erstinstallation erfolgte - wie immer - mit den Standardeinstellungen bis auf die Auswahl des Installationsverzeichnisses.

Damit wurde am scheinbaren Ende der Installation ein Patch eingeleitet...

Als die Patch-Orgie nach anderthalb Stunden vorbei war...
...sagte mir das Spiel etwas vonwegen:
"Das Sicherheitsmodul konnte nicht ordnungsmäß aktiviert werden. Das Programm kann nicht ausgeführt werden."

What the Fuck???!!!

Internet-Suche ergab: Das scheint ganz standardmäßig bei Massen von Käufern der Fall zu sein!
Und, was noch viel wichtiger ist: Niemand wußte bislang (Dezember 2008) eine Antwort!
Das beste, was man aus Foren herausklauben kann, ist: ANDERE Leute haben es auf IRGENDWELCHE mysteriösen Arten jeweils geschafft, das Zeug zur Funktion zu bringen. Allerdings schreibt NIEMAND, WIE er es denn geschafft hätte, sondern nur, daß bei ihnen irgendwelche "Bekannten" alias "Computerfreaks" irgendwas gebastelt hätten oder daß irgendein Crack zu Hilfe genommen wurde... (OK, außer jeder Menge vollkommen sinnloser Ratschläge - einschließlich der umwerfenden Witze "installieren Sie doch Ihr Betriebssystem mal schnell neu" und "probieren Sie alle möglichen Video- und Sound-Treiber durch"...)

Jedenfalls: Nach stundenlangem (tolle Weihnachtsbeschäftigung!) Durchackern von zig Foren kristallisierte sich heraus, daß es NICHTS mit irgendwelcher Schuld von irgendwelchen Anwender-Systemen zu tun hat, sondern schlicht und definitiv ein falsch programmierter Kopierschutz ist, der aber erst mit einem Update eingebaut wurde und auch bei vielen Spielern, bei denen früher das Spiel längst schon mal funktioniert hatte, zur Einstellung der Benutzbarkeit führte.

Mein erster Workaround

Die letztgenannten Erkenntnisse umsetzend installierte ich das Spiel nochmal neu - nach sorgfältiger Deinstallation -, aber OHNE irgendwelche Updates!

JETZT lief es - erstmal!

Aus dem Fakt, daß es standardmäßig eine anderthalb Stunden dauernde Update-Orgie gibt (selbst Bill Gates muß sich vor diesen Programmierern wie ein kleiner Stümper vorkommen...), läßt sich allerdings unschwer erkennen, daß das Spiel nun massiv fehlerhaft ist und es jede Menge Probleme in der Handlung geben wird.

Genau solches stellte sich bei mir schon im 1. Kapitel am Ausgangsort ein. Nach einem beherzten Klick nach dem Dialog am Ende des Einstiegs-Kampfes fror das GUI für eine Minute ein, dann kam ein Hinweis, daß das Spiel einen unerwarteten Abbruch verursacht hätte usw.
Anschließend war das Spiel nicht mehr zu starten: Nach der Validierung der CD, bevor das erste Intro-Video startet, stürzte es einfach so ab - ohne irgendeine Meldung oder sonstwas. Es brach einfach ab. Auch ein Logoff und Login oder ein Wechsel des Benutzerkontos änderte nichts. Da die Dateien im Programmverzeichnis bei mir für normale Benutzer unschreibbar sind, konnte sich kein einziges Byte dort verändert haben. Da es aber auch nicht an den Daten in den Benutzerkonten lag - der Absturz zeigte sich ja von nun ab unter JEDEM Benutzerkonto - mußte dieses Verhalten zwingend durch ein Zerschießen des Betriebssystems erzeugt worden sein!

Da es an dieser Stelle um nichts anderes als das simple Erzeugen eines Fensters und das Abspielen eines Videos geht, wirft das wieder mal ein Schlaglicht auf die Methode, simple Vorgänge, die schon vor 15 Jahren funktionierten, durch vollkommen sinnlose Verkomplizierung dermaßen unbeherrschbar zu machen, daß selbst das Zusammenzählen von 1 und 1 zu einem höchstens stochastisch ab und zu korrekt ausgeführten Vorgang wird.

Bravo, Atari!
Gigabyte- und Gigahertz-weise Anforderungen und Benutzung der ach-so-sicheren und absolut vor den Fehlern dummer, unfähiger Programmierer schützenden Microsoft-managed-Code-Bibliothek mit dem so markig klingenden Namen "Dot-Net" - und dann eine dermaßen blamierend schwache Leistung beim simplem Widergeben einer "bik"-Datei!
Ein strahlendes Beispiel von moderner Programmier-Kunst!

Nach dem Absturz des Spiels muß man exakt wie zu guten alten DOS-Zeiten - Windows "NT", "XP" oder "Vista" sind für dieses Glanzstück von Software keinen Furz mehr wert - den Rechner neu starten. Der Betriebssystemkern wird offenbar beschädigt! DAS ist das Resultat der Benutzung von "Dot-Net"! Erinnert uns das in IRGENDWAS? Vielleicht an SOWAS...? (Gut, DAS hatte auf Low-Level-Ebene betrachtet andere Ursachen, aber das Prinzip, daß ein System durch steigende Komplexität immanent fehleranfällig wird und daß es deshalb ERSTE Pflicht eines Programmierers sein muß, eben GENAU DAS ZU VERHINDERN, bleibt dasselbe!)

Es zeichnet sich ab, daß die Liste der Kardinal-Fehler bei diesem Produkt damit erst angekratzt ist...

Als nächstes werde ich - wenn zwischendurch mal Zeit ist - immer wieder mal ein Backup anfertigen (6 GB) und dann mal ein einzelnes Update einspielen, bis das Produkt das erste Mal der Meinung ist, nicht mehr funktionieren zu können... DANN ist möglicherweise der Test eines NoCD-Cracks an der Reihe. Dieses Spiel ist definitiv ein Vertragsbruch von Seiten des Herstellers: Es wird eine Masse versprochen, man blättert als Käufer den Preis hin, und dann geht es noch nicht mal auch nur zu starten! Erst massive Zeitinvestition als Bastler ermöglicht es, dieses Produkt zu nutzen. Sowas ist für Normalverbraucher schlicht unzumutbar und gehört abgemahnt! Wenn sich bei sowas kein Rechtsverdrher in der Lage sieht, den Leuten das Handwerk zu legen, dann müssen eben rebellische Methoden nachhelfen... (Ach ja: mein Einstiegs-Charakter im Spiel ist selbstredend ein chaotisch-guter Dieb...)

Patch-Liste